Tagged: Planet-Apple RSS

  • seeseekey 18:34 on 21. April 2014 Permalink
    Tags: f.lux, Farbtemperatur, , Planet-Apple   

    f.lux 

    Ab und an stolpert man über ein Stück Software, bei welchem man sich im ersten Moment über die bereitgestellte Funktionalität wundert. Eine Anwendung auf dies zutrifft ist f.lux. Diese passt dabei die Farbtemperatur des Bildschirmes an, so das sie nach (und vor) Sonnenuntergang schonender für die Augen wirkt. Daneben soll damit der normale Schlafrhythmus unterstützt werden.

    Die f.lux Einstellungen

    Die f.lux Einstellungen

    Bezogen werden kann f.lux Mac OS X, Linux und Windows unter justgetflux.com. Es handelt sich bei der Software um Freeware. Auch für iOS gibt es eine Version, allerdings funktioniert diese nur auf gejailbreakten Geräten.

    Weitere Informationen gibt es unter:
    https://en.wikipedia.org/wiki/F.lux

     
  • seeseekey 15:30 on 7. April 2014 Permalink
    Tags: , , Planet-Apple, , Spieler   

    Sometimes You Die 

    Es gibt Spiele die machen Spaß und es gibt Spiele welche zum Nachdenken anregen. Eines dieser Spiele ist „Sometimes You Die“.

    I AM PLAYING A GAME

    I AM PLAYING A GAME

    In diesem „Spiel“ geht es um das Wesen von Spielen und der Spieler in ihm. Auch der Tod wird thematisiert, denn es ist nicht möglich ohne zu sterben zu gewinnen — vielleicht aber doch. Diese und weitere Gedanken sind in diesem wunderbaren Spiel zu finden.

    Sometimes You Die
    Preis: 1,79 €

    Es kann für 1,79 € im Appstore bezogen werden und fällt definitiv in die Kategorie „must have“.

     
  • seeseekey 13:00 on 3. April 2014 Permalink
    Tags: , Downcast, , , Planet-Apple,   

    Podcast App für iOS 

    Neben der Apple eignenden Podcast App, gibt es auch einige andere Apps für diesen Zweck wie Instacast und Co. Da Instacast mir nicht zusagte bin ich bei der App Downcast gelandet. Nach meinem Empfinden ist Downcast dabei die Podcast App schlechthin.

    Downcast
    Preis: 2,69 €

    Downcast ist eine Universal-App läuft also sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad. Wenn man Downcast auf unterschiedlichen Geräten betreibt, kann man seine Podcasts über iCloud synchron halten. Die App beherrscht dabei Hintergrundsynchronisation, so das die Podcasts immer auf dem aktuellsten Stand sind.

    dc6 dc3 dc4 dc5 dc1 dc2

    Alles in allem ist Downcast eine runde App für einen angenehmen Preis, welche einfach funktioniert. Sie kann im Appstore bezogen werden.

     
  • seeseekey 19:54 on 25. March 2014 Permalink
    Tags: , GitHub, GitX, GPL2, , , Planet-Apple   

    Grafische Git-Applikation für Mac OS X 

    Wer das Versionkontrollsystem Git nicht auf der Konsole nutzen möchte, kann sich einer grafischen Anwendung bedienen. Für Mac OS X gibt es dabei eine Reihe von kommerziellen Applikationen, allerdings gibt es auch freie Varianten wie GitX.

    Eine GitX Variante

    Eine GitX Variante

    Das ursprüngliche GitX wurde unter der GPL2 lizenziert. Nachdem die Entwicklung Ende 2009 eingestellt wurde, übernahmen andere den Staffelstab und entwickelten GitX weiter. Eine Übersicht über die verschiedenen Forks bietet dabei die Seite gitx.org. Die Version welche aktuell entwickelt wird hört dabei auf den Namen Rowanj-Fork dessen Entwicklung auf GitHub verfolgt werden kann.

     
  • seeseekey 16:47 on 19. March 2014 Permalink
    Tags: , , , OSXFuse, Planet-Apple, , , SSHFS   

    Probleme mit sshfs unter Mac OS X 

    Mittels OSX­Fuse und dem mitgelieferten Paket für SSHFS ist es unter Mac OS X möglich sich mittels SSH zu einem Server zu verbinden und sein Dateisystem einzubinden. In meinem Fall sah das auf dem Terminal so aus:

    sshfs root@example.com:/ /Volumes/example

    So weit funktionierte auch alles, nur bei machen Dateien wurde ich von einem „Permission denied“ begrüßt. Lösen lässt sich dieser Fehler durch die Angabe des Parameters „-o defer_permissions“:

    sshfs -o defer_permissions root@example.com:/ /Volumes/example

    Damit können alle Dateien und Ordner auf dem entsprechend eingebundenen entfernten Rechner genutzt werden.

     
  • seeseekey 20:40 on 18. March 2014 Permalink
    Tags: , , Interna, , , Planet-Apple, Wiki   

    The iPhone Wiki 

    Vor ein paar Tagen tauschte ich die Kamera bei meinem iPhone gegen ein entsprechendes Ersatzteil aus. Neben den hilfreichen Anleitungen von iFixit stieß ich dabei auch auf „The iPhone Wiki“. Das Ziel der Wiki ist dabei einfach — es sollen Informationen zu allen iOS Geräten gesammelt und dokumentiert werden.

    theiphonewiki.com

    theiphonewiki.com

    Neben Informationen über die Hardware wie die einzelnen Prozessoren, die WLAN– und Baseband-Chips der iOS-Geräte erfährt man auch viel über die Innereien des Betriebssystemes wie z.B. über die unterschiedlichen Verschlüsselungsebenen der Geräte. Zu finden ist die Wiki unter theiphonewiki.com.

     
  • seeseekey 19:55 on 17. March 2014 Permalink
    Tags: , , , Planet-Apple, ,   

    Selektierte Blöcke unter Textmate tabweise verschieben 

    In vielen Texteditoren kann man einen selektierten Block mittels Druck auf die Tab-Taste um einen Tab nach vorne schrieben. Mittels Shift+Tab kann der gesamte Block einen Tab nach links geschoben werden. Wenn man diese Tastenkombination nun im freien Mac OS X Editor TextMate ausprobiert, wird man feststellen das nicht funktioniert.

    Ein selektierter Block im TextMate Editor

    Ein selektierter Block im TextMate Editor

    Der Grund hierfür liegt in der leicht anderen Belegung. Um einen Block einen Tab weiter zu schieben muss hier die Tastenkombination Alt + Tab gedrückt werden, einen Tab zurück geht es mittels Shift + Alt + Tab.

     
  • seeseekey 18:46 on 9. March 2014 Permalink
    Tags: , , , Planet-Apple, Smart Typing,   

    Smart Typing unter TextMate deaktivieren 

    TextMate ist einer der besten Editoren für Mac OS X. Seitdem er unter einer freien Lizenz veröffentlicht wird, gibt es keinen Grund mehr ihn nicht zu nutzen. Nur ein Feature raubt mir mit absoluter Regelmäßigkeit den Nerv — das sogenannte „Smart Typing“. Dabei werden beim Tippen bestimmter Zeichen wie Klammern oder Anführungszeichen automatisch die schließenden Zeichen hinzugefügt.

    Die Bundle-Konfiguration

    Die Bundle-Konfiguration

    Um dieses Feature abzuschalten, begibt sich man sich in die Bundle-Konfiguration. Diese erreicht man über das Menü unter „Bundles -> Edit Bundles…“. Dort such man die Sektion „Text -> Settings -> Miscellaneous“ auf. Komplett deaktiviert sieht der Block dann so aus:

    smartTypingPairs = ();

    Das Problem an dieser Variante ist, das man diese Werte in jedem Bundle ändern muss, welche Smart Typing Paare (z.B. das C und C# Bundle) enthält. Einfacher ist es, das ganze Feature zu deaktivieren. Dazu gibt man im Terminal:

    defaults write com.macromates.TextMate.preview disableTypingPairs -bool YES

    ein. Anschließend wird man in Zukunft von der Zeichenergänzung verschont.

     
  • seeseekey 19:37 on 8. March 2014 Permalink
    Tags: , Planet-Apple, , Wine, WineBottler   

    Wine-„Apps“ unter Mac OS X erstellen 

    Möchte man Wine unter Mac OS X nutzen, so kann man sich mittels Homebrew oder Macports das entsprechende Paket installieren. Anschließend kann man die gewünschte Windows App mittels Wine auf der Konsole starten:

    wine calc.exe

    Manchmal möchte man aber einen anderen Weg gehen und eine Windows-Applikation in eine Mac-App verpacken. Hierfür wurde die App WineBottler von Mike Kroenenberg entwickelt.

    Die Konfiguration einer Applikation im WineBottler

    Die Konfiguration einer Applikation im WineBottler

    Mit dem WineBottler ist es möglich die Windows-Applikation in eine Mac-App zu Kapseln. Nach der Konfiguration der entsprechenden Applikation wird diese in eine solche „.app“-Struktur gepackt und kann anschließend einfach unter Mac OS X gestartet werden. Auf Wunsch ist es auch möglich Wine selbst in diese App zu packen, so das die App auf einem anderen Rechner ohne Abhängigkeiten gestartet werden kann.

     
  • seeseekey 15:46 on 5. March 2014 Permalink
    Tags: , , , , Planet-Apple,   

    Jabber-Client mit OTR Unterstützung für iOS 

    Einen reinen Jabber-Client für iOS zu finden ist schwierig. Noch schwieriger ist es wenn dieser auch noch OTR enthalten soll. ChatSecure bietet leider nur kurze Pushzeiten an, so das man nach 10-Minuten Inaktivität keine Nachrichten mehr bekommt. Mit IM+ sind auch längere Inaktivitäten möglich. Dabei handelt es sich allerdings um einen MultiMessenger für die unterschiedlichsten Systeme.

    IM+ Instant Messenger
    Preis: Kostenlos

    Neben der Anbindung der Messenger untersützt IM+ auch das sogenannte Off-the-Record-Messaging kurz OTR. Damit können sich zwei Teilnehmer verschlüsselt austauschen. Es ist das digitale Äquivalent zum 4-Augen Gespräch.

    im1 im2 im3

    Wenn man IM+ für XMPP-Verbindungen nutzt, sollte man sich bewusst sein, das nicht das Gerät eine Verbindung mit dem Jabberserver aufbaut, sondern hier noch eine Station hinzukommt. Der IM+ Client verbindet sich mit einem Server in Kanada und dieser verbindet sich mit dem Jabberserver. Aus Sicht des Jabberservers sieht der Client so aus:

    IM+ (tls://184.107.68.165:23474#ejabberd@service)

    Wahrscheinlich wird das ganze für die Abwicklung der unterschiedlichen Protokolle sowie für die Pushbenachrichtigungen benötigt. Wer hier also ohne OTR chattet, sollte sich nicht wundern.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
esc
cancel