Tagged: mobilfunk RSS

  • timroesner 21:31 on 29. May 2012 Permalink
    Tags: , , , , , , , mark zuckerberg, mobilfunk, , , Stocks,   

    Facebook Smartphone – iPhone Konkurrent ? 

    Was macht eigentlich Facebook so? Das hat sich wohl auch Mark Zuckerberg gefragt und deshalb beschlossen, Facebook auf Mobil Geräte zu bringen. Ja ok, dass war jetzt nichts neues, allerdings planen die Köpfe von Facebook keine neue App sondern wollen gleich mit einem eigenen Smartphone einstiegen. Immer mehr Firmen scheinen nun zu begreifen, dass Hardware und Software aus der gleichen Hand Erfolgsgeschichte schreibt, besonders im Smartphone-Markt. Was genau das neue Samrtphone von Facebook können soll ist natürlich noch nicht bekannt, jedoch ist die Einbindung der drei Facebook Apps tief ins Betriebssystem mehr als denkbar. Da Facebook schon 15 ehemalige Apple Mitarbeiter abgeworben hat, welche direkt mit der Entwicklung von iPhone und iPad zu tun hatten, ist ein iPhone ähnliches Konzept denkbar.
    Ob dies eher Flop wie der groß angekündigte Börsengang oder eher Top wie die Chat Funktion wird, sehen wir erst, wenn das Gerät einige Wochen auf dem Markt ist und dies nach meinen Ansichten noch lange dauern kann.


     
  • timroesner 15:36 on 11. March 2012 Permalink
    Tags: , , , , , mobilfunk, ,   

    CeBIT Teil 1 – Reposito, AVM, Fujitsu und Samsung 

    Am Samstag den 10. März haben wir die CeBIT in Hannover besucht, auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank an Reposito, welche uns dies ermöglicht haben. Was wir neues gesehen haben und welche Eindrücke wir bekommen haben, möchte ich euch in drei CeBIT Spezial Teilen vorstellen. Teil 1 beinhaltet Neuerungen und Neuvorstellungen der Firmen Reposito, AVM, Fujitsu und Samsung.



    Reposito
    Reposito GmbH sind die Entwickler der gleichnamigen App, welche es ermöglicht Kassenzettel Produkten zugeordnet auf dem iPhone ab zu speichern und im Garantiefall sortiert, an einem Ort wieder zufinden. Dies war die Grundidee mit welcher das Entwickler Team, damals noch bestehend aus Philipp und Adrian, angefangen hat. Über Nacht war auch schon dir erste Version der App geschrieben und konnte demonstriert werden. Ein Monat später konnte Reposito mit einer gewaltigen Datenbank dann im App Store starten.
    Mittlerweile besteht das Team aus sieben Leuten und es ist nun auch eine Android App und ein Webportal verfügbar. Seit Herbst letzten Jahres arbeitet Reposito auch sehr eng mit Eurodisc zusammen, diese drucken direkt QR Codes auf die Kassenzettel, welche von der Reposito App eingelesen werden können. Auch eine Datenbank mit über 1,2 Millionen Handbüchern ist vergangenes Jahr hinzugekommen.
    In der Zukunft plant die Firma mit noch weiteren Händlern zusammen zu arbeiten und auch eine iPad App auf den Markt zu bringen, welche dank der besseren Kamera im neuen iPad nun auch realisierbar wird.
    Zudem hatte Reposito einen Kassenzettel Schredder bei ihrem Stand aufgestellt. Wo man sich von den lästigen Kassenzetteln im Portmonee befreien konnte. Auch zusehen in unsere Flickr Galerie CeBIT 2012.


    AVM
    AVM fuhren dieses Jahr mit gleich 11 neuen Produkten im Segment Heim Netzwerk auf. Zum einen gab es neue LTE Boxen, welche vom Design radikal verändert wurden und nicht an die anderen Fritz Boxen erinnern. Auch sind hier keine Antennen erkennbar, diese befinden sich im Inneren der Boxen. Mit SIM Karten Schacht ausgestattet, erreichen die Boxen eine Geschwindigkeit von 72MB/s.
    Auch neu war die Fritz!Box Cabel mit der Kennung 6360, welche mit ihrem Dualband auf 2,4GHz und 5GHz funken kann und beides bei 300MBit/s.
    Auch eine überarbeitete Version der Box 7390 wurde vorgestellt. Dies ist eine der ersten Fritz! Boxen mit Unterstützung für Smart Home.
    In diesem Zusammenhang wurden auch direkt die neuen Powerline Adapter 546E vorgestellt. Zusammen mit der Fritz! Box lassen sich so Geräte und Heizung im Haus über den Computer, das Smartphone oder über das Tablett steuern.
    Auch eine Showcase App für das iPad hatte AVM im Gepäck, welche wir aber leider nicht zusehen bekamen, da das iPad mit installierter App am Vortag geklaut wurde. Jedoch ist es schön zu hören, dass an einer iPad App gearbeitet wird, jedoch ist diese nicht vor dem Herbst 2012 zu erwarten. An dieser Stelle glänzte AVM leider nicht, wie auch schon im Vorjahr, mit stabilen (Android)-Apps.


    Fujitsu
    Fujitsu hatte dieses Jahr ein neues Tablett im Gepäck, mit welchem sie dem iPad den Kampf ansagen wollten. Dumm nur das am zweiten Messetag Apple ihre neue Version vorstellte und somit das Fujitsu Tablett alt aussehen lässt.
    Das Tablett von Fujitsu ist ausgestattet mit einem 1,2 GHz Prozessor und Android 4.0. Die RAM Kapazität wurde uns am Stand leider nicht verraten, mit der Begründung RAM wäre für dieses Tablett irrelevant, da es ein geschlossenes System wäre. Diese zwei Punkte wären wirklich Innovative, Android als geschlossenes System und Arbeitsspeicher welcher irrelevant ist. Nach eigenen Nachforschungen sind wir allerdings doch auf eine Zahl gestoßen, 512 MB Arbeitsspeicher besitzt das Tablet. (Im Vergleich, das neue iPad hat 1GB). Zudem wurde uns stolz verkündet, dass Fujitsu Software im Wert von 70€ auf das Tablet spielt. Genauer handelt es sich hierbei um den VMWare Viewer, Norton Security Mobile und einen Office Klon. Zum Vergleich auf dem iPad haben wir die Apps TeamViewer und iWork, ein Virenscanner wird nicht benötigt, da iOS wirklich ein geschlossenes System ist. Preis für diese Apps auf dm iPad sind 21€.
    Zudem ist das Tablet auf die Verwendung im Landscape Modus ausgelet, bedeutet Dock Anschluss befindet sich auf der anderen Seite, Kameras sind mittig im Querformat ausgerichtet etc. Aber kommen wir zu den Kameras, laut Hersteller Angabe besitzt die Front Kamera 2.0 MP und die auf der Rückseite 8.0. Durch Testfotos, welche ich mit dem Tablet gemacht habe, kann ich aber sagen, dass diese Kameras nicht besser als die des iPad 2 sind.
    Doch kommen wir zum Preis, 549€ mit 32GB kostet das Einsteiger Modell. 550g leicht ist es und miserabel Verarbeitet, bereits noch fünf Messetagen war das Tablet so abgegriffen wie ein iPad nach 4 Jahren.


    Samsung
    Auch Samsung hatte dieses Jahr kleine Neuvorstellungen, doch das größte neue Produkt war eine Art Ultrabook. Erhältlich sein wird dieses in 13″ und 15″. Wie genauer das letztliche Produkt für Spezifikationen hat, weiß man bei Samsung selbst noch nicht. Berichten kann auch ich nur von dem Prototyp, welcher auf der CeBIT zusehen war. Dieser hatte im 13″ Modell 4GB Arbeitsspeicher, exakt 100GB SSD und einen Intel i5 Dual Core Prozessor mit 1,6GHz. Später soll das Notebook, wie mir gesagt wurde, wahlweiße mit 128GB oder 256GB SSD erhältlich sein und auch Informationen über die CPU Ausstattung haben wir bekommen, so soll der Prozessor stromsparend und effizient und nicht Leistungsstark werden, wahrscheinlich im 2GHz Bereich.
    Anschlüsse besitzt es insgesamt 6, welche wie folgt verteilt sind. 1xUSB 2.0, 1x USB 3.0, 1x Mini HDMI, 1x Display Port, 1x Strom und 1x Sicherheitsschloss.
    Auf den Markt kommen soll dieses Notebook in ca einem halben Jahr und die Einstiegerversion mehr als 1000€ kosten.


     
  • timroesner 06:58 on 6. October 2011 Permalink
    Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , mobilfunk, , , , , , , , , ,   

    In Gedenken an Steve Jobs 



    His family:

    „Steve died peacefully today surrounded by his family.

    In his public life, Steve was known as a visionary; in his private life, he cherished his family. We are thankful to the many people who have shared their wishes and prayers during the last year of Steve’s illness; a website will be provided for those who wish to offer tributes and memories.

    We are grateful for the support and kindness of those who share our feelings for Steve. We know many of you will mourn with us, and we ask that you respect our privacy during our time of grief.“



    Tim Cook:

    „Apple has lost a visionary and creative genius, and the world has lost an amazing human being. Those of us who have been fortunate enough to know and work with Steve have lost a dear friend and an inspiring mentor. Steve leaves behind a company that only he could have built, and his spirit will forever be the foundation of Apple.

    We are planning a celebration of Steve’s extraordinary life for Apple employees that will take place soon. If you would like to share your thoughts, memories and condolences in the interim, you can simply email rememberingsteve@apple.com.

    No words can adequately express our sadness at Steve’s death or our gratitude for the opportunity to work with him. We will honor his memory by dedicating ourselves to continuing the work he loved so much.

    Our thoughts and prayers are with his wife Laurene and his children during this difficult time.“



    Barack Obama:

    “Michelle and I are saddened to learn of the passing of Steve Jobs. Steve was among the greatest of American innovators – brave enough to think differently, bold enough to believe he could change the world, and talented enough to do it.

    By building one of the planet’s most successful companies from his garage, he exemplified the spirit of American ingenuity. By making computers personal and putting the internet in our pockets, he made the information revolution not only accessible, but intuitive and fun. And by turning his talents to storytelling, he has brought joy to millions of children and grownups alike. Steve was fond of saying that he lived every day like it was his last. Because he did, he transformed our lives, redefined entire industries, and achieved one of the rarest feats in human history: he changed the way each of us sees the world.

    The world has lost a visionary. And there may be no greater tribute to Steve’s success than the fact that much of the world learned of his passing on a device he invented. Michelle and I send our thoughts and prayers to Steve’s wife Laurene, his family, and all those who loved him.”



    Mark Zuckerburg:

    „Steve, thank you for being a mentor and a friend. Thanks for showing that what you build can change the world. I will miss you.“



    Bill Gates:

    „I’m truly saddened to learn of Steve Jobs’ death. Melinda and I extend our sincere condolences to his family and friends, and to everyone Steve has touched through his work.

    Steve and I first met nearly 30 years ago, and have been colleagues, competitors and friends over the course of more than half our lives.

    The world rarely sees someone who has had the profound impact Steve has had, the effects of which will be felt for many generations to come.

    For those of us lucky enough to get to work with him, it’s been an insanely great honor. I will miss Steve immensely.“



    Bob Igner (Disney):

    „Steve Jobs was a great friend as well as a trusted advisor. His legacy will extend far beyond the products he created or the businesses he built. It will be the millions of people he inspired, the lives he changed, and the culture he defined. Steve was such an „original,“ with a thoroughly creative, imaginative mind that defined an era. Despite all he accomplished, it feels like he was just getting started. With his passing the world has lost a rare original, Disney has lost a member of our family, and I have lost a great friend. Our thoughts and prayers are with his wife Laurene and his children during this difficult time.“



    Eric Schmidt (Google):

    „Steve Jobs is the most successful CEO in the U.S. of the last 25 years. He uniquely combined an artists touch and an engineers vision to build an extraordinary company… one of the greatest American leaders in history.“



    Michael Bloomberg:

    „Tonight, America lost a genius who will be remembered with Edison and Einstein, and whose ideas will shape the world for generations to come. Again and again over the last four decades, Steve Jobs saw the future and brought it to life long before most people could even see the horizon. And Steve’s passionate belief in the power of technology to transform the way we live brought us more than smart phones and iPads: it brought knowledge and power that is reshaping the face of civilization. In New York City’s government, everyone from street construction inspectors to NYPD detectives have harnessed Apple’s products to do their jobs more efficiently and intuitively. Tonight our City – a city that has always had such respect and admiration for creative genius – joins with people around the planet in remembering a great man and keeping Laurene and the rest of the Jobs family in our thoughts and prayers.“



    Georg Lucas:

    „The magic of Steve was that while others simply accepted the status quo, he saw the true potential in everything he touched and never compromised on that vision. He leaves behind an incredible family and a legacy that will continue to speak to people for years to come.“



    Me:

    „Steve Jobs was one of the greatest inventors in history not just from 2001 with the iPod, I mean for his whole live, starting with Apple I. The message of his death was not easy for me, because there were so much more he could have done in the world, not even at Apple. Product launches of iCloud or the new iPhone in the next week are now less important. All Apple folks, also me, are focusing on Steve. I never met him personally, but wanted to. This is really one of the saddest day of my life. My thoughts are now by his wife Lauren and his kids. I wish I had come to Cupertino on a day Steve lived and worked there, on a sunny day in the 80′s just everything would have been fine and Steve were not disturbed from his cancer.
    So my thoughts are now with Steve, his family and all Apple employees and friends he had.
    And one day you will remember him in one phrase with Edison and Einstein.
    I can’t wait till the day I tell my kids the stories of the giant human who have changed the world.
    Thanks for everything Steve!“





    Videos
















    Photos









     
  • timroesner 00:12 on 15. January 2011 Permalink
    Tags: , , , , , , , , , , , , iPod 3G, iPod 4G, mobilfunk, Mute Switch, , ,   

    [iOS] iOS 4.3 Beta 1 

    Vorgestern hat Apple die erste Beta von 4.3 an Entwickler verteilt, ich bin einer der glücklichen und konnte sie in den letzten Tage schon ein bisschen austesten.

    Die erste Beat von iOS 4.3 wurde verteilt und ich bin fleißig am testen. Außerdem möchte ich euch teil daran nehmen lassen und berichte über die neusten Features, in Funktion.

    Zuerst wäre da die meist begehrte und größte neue Funktion: Der persönliche Hotspot, dieses Feature lässt euch mit eurem iPhone ein Wlan Netz generieren über das bis zu fünf Geräte, auf kosten eurer Internetflat surfen können. Das Einstellungsmenü findet sich direkt wenn ihr eure Einstellungs App startet. (siehe Bild unten) Wenn Geräte verbunden sind färbt sich eure Statusbar Blau und ihr seht wie viel Geräte verbunden sind.

    Außerdem wurde die Schrift Marker Felt in den Notizen durch Noteworthy ersetzt. Die Schriften gleichen einander beinahe. Die neue wirkt etwas moderner.

    Auch die Einstellungen für die Nachrichten wurden erheblich geändert, so lässt sich jetzt einstellen wie oft der Hinweiston wiederholt werden soll.

    Hier in Kurzform alle Neuerungen im Überblick.

    -Über die Airplay-Funktion lassen sich nun auch Videos vom iPhone aus auf das Apple TV streamen.

    -iPad-Nutzer können sich über die Integration neuer Vier- und Fünf-Fingergesten freuen. Mit selbigen kann zukünftig auf das Multitasking-Dock zugegriffen werden und zwischen offenen Apps gewechselt werden.

    -Neuer Sound bei der Screenshot-Aufnahme

    -Apple gibt das iPhone 3G und den iPod touch der 2. Generation nicht mehr als unterstützte Geräte an.

    -SMS-Hinweistöne können nun bis zu 10 mal wiederholt werden. Danke Miso.

    -iAD-Anzeigen können nun auch im Vollbild-Modus dargestellt werden.

    -Ein neues FaceTime Icon auf dem iPod Touch 4G

    -Nicht mehr nur Apples Anwendungen können künftig auf das Airplay-Feature zugreifen und Musik an entfernte Lautsprecher schicken, die Schnittstelle steht nun allen Entwickler und sogar Web-Applikationen offen.

    -iPad-Nutzer können nun wählen ob der Hardware-Schalter das Gerät stumm schaltet oder die Rotationssperre aktivieren soll.

    -Die Listenansicht des AppStores kommt in neuem Look daher.


     
  • apfelplus 23:43 on 30. October 2010 Permalink
    Tags: Futur, , mobilfunk, , ,   

    [Fundstück] Video: The Growth of Mobile 


     
  • Sven 09:04 on 27. October 2010 Permalink
    Tags: , mobilfunk   

    iPhone für alle! 

    Heute ist es soweit – Tag X – seit heute ist T-Mobile nicht mehr alleiniger Anbieter des iPhones. Sowohl Vodafone als auch o2 buhlen um die Gunst der Interessenten mit den unterschiedlichsten Angeboten. Gleichzeitig hat es sich auch Apple selbst natürlich nicht nehmen lassen, dass iPhone nun im hauseigenen Online-Store anzubieten. Somit ergeben sich für den Käufer natürlich “unzählige” Möglichkeiten, welche ich nochmal mit einem kurzem Rundumblick darstellen will.

    T-Mobile
    Das Gerät besitzt einen SIM-Lock. Die Optionen Dual-SIM, Teethering, VoIP sind inklusive. Die Tarife sind ab dem 3.11. gültig.

    Vodafone
    Das Telefon hat einen Net-Lock.

    o2
    Das iPhone ist komplett frei und lässt sich anscheinend im Gegensatz zu den bisherigen Erwartungen nur noch mit einem Vertrag bestellen. Eine einzelne o2 My Handy-Bestellung ist z.Z. zumindest über die Seite nicht möglich bzw. vorgesehen.

    Apple-Store
    Das Handy ist frei zur Nutzung jeglicher SIM-Karte und ohne Vertrag.

    Hinter folgenden Links findet ihr ein Bild der Tarife
    Die Telekom-Tarife
    Die Vodafone-Tarife
    Die o2-Tarife
    Der Apple-Store

    Quellen:
    Telekom
    Vodafone
    o2
    Apple Store

    flattr this!

     
  • Sven 18:34 on 11. October 2010 Permalink
    Tags: , d1, d2, exklusivität, , mobilfunk, , , , , , ,   

    Das T fällt – und reagiert? -Update IV- 

    Viele haben vielleicht schon die Gerüchteküche brodeln hören und so will ich das Thema selbstverständlich auch einmal aufgreifen – die Rede ist natürlich von der Exklusivität des iPhones bei der Deutschen Telekom, genauer gesagt T-Mobile.

    Zum 4.11.2010, so besagen es zumindest die Gerüchte, soll das iPhone auch von anderen Mobilfunkanbietern in Deutschland offiziell vertrieben werden können. Sowohl Vodafone will es dann dem deutschen Kunden anbieten (jedoch mit einem Netlock) als auch O2 (ohne jegliche Form der Beschränkung).
    Doch wie man aus internen Kreisen von dem rosa Riesen hört, ist auch sie nicht nachlässig und plant eine Änderung der Tarifstruktur. Dabei werden deutlich die Tarife angepasst und so manche Option, die früher zusätzliche Gebühren kostete (wie z.B. VOIP), sind im richtigen Tarifsegment kostenlos.


    Nachdem mein iPhone 3G damals aus Tschechien importiert wurde, stellt sich für mich nun die Frage, ob ich bei neuen Tarifen bzw. der Anpassung aktueller Tarife diesmal mich für ein iPhone 4 mit Vertrag in Deutschland entscheide.
    Leider zeigt meine Erfahrung, dass die Netzabdeckung von O2 hier in meiner Stadt mehr als zu wünschen übrig lässt. Insgesamt 6 Funklöcher “belästigen” mich allein auf dem Weg zur Arbeit, der wohlgemerkt vollständig innerhalb einer Metropole verläuft. Somit fällt leider dieser Netzanbieter aus dem Kreise der Möglichen, auch wenn gerade O2 das Gerät ohne jegliche Bindung wie Net- oder Simlock an den Mann bzw. die Frau bringen möchte.

    Somit wäre dann wohl nur noch Vodafone und T-Mobile in der Auwahl meiner zukünftigen Anbieter. Wie die neuen iPhone-Tarife von Vodafone aussehen werden, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nur mutmaßen, da erst in KW42 mit dem Bewerben begonnen werden soll. So vermute ich mal blind, dass diese sich ungefähr an den aktuellen SuperFlat-Tarifen orientieren werden. Dennoch heißt es abwarten und Tee trinken.

    T-Mobile dagegen hat heute die neuen Complete Mobil Tarife bekanntgegeben und ich muss sagen, die sind für mich wirklich attraktiv. Eine kurze Übersicht per Klick auf das Bild oder vollständig hier als PDF:

    Liste T-Mobile Tarife

    Die Gerüchte haben sich also bestätigt, wenn man sie mit der offiziellen Pressemitteilung vergleicht. Für mich wurde durch diese Aufwertung die Telekom zu einer ernsten Option und der “Complete Mobil L”-Tarif sehr interessant. Flat zu T-Mobile und ins Festnetz, 120 Freiminuten in alle Netze, SMS-Flat zu T-Mobile, 40 SMS in alle Netze, Internet-Flat (Drosselung ab 1GB), VOIP, Teethering, das flächendeckende Netz und die fast schon überall verfügbaren Hotspots sowie die Kundenzufriedenheit in meinem Bekanntenkreis sind definitiv gute Argumente für T-Mobile. Weitere Optionen, wie zusätzliche SMS- oder Minuten-kontingente, lassen sich bei Bedarf dazubuchen. Nicht vollkommen klar ist bisher, ob MultiSIM auch ohne Aufpreis möglich ist und wie es sich mit der Navigon-App verhält, welche z.Z. noch bei einem Vertrag für 2 Jahre kostenlos in der T-Mobile-Edition inklusive ist. Ich denke aber, zumindest letzteres ist auf jeden Fall zu verschmerzen. Ab 3.11.2010 sollen die Tarife gültig sein mit einer Laufzeit von 24 Monaten und einem Bereitstellungspreis von 24,95€. Seien wir also einmal gespannt, wie Vodafone kontert. Ich zumindest sehe das Tarif-Karusell endlich mal Fahrt aufnehmen.

    Update:
    Es sind unbestätigte Details zu den iPhone-Tarifen von Vodafone aufgetaucht. Demnach wird das iPhone mit den bekannten “SuperFlat Internet”-Tarifen verkauft. Die Preise für das iPhone bewegen sich dabei angeblich zwischen 1€ mit dem teuersten Tarif für 120€/Monat bis hin zu 170€ mit dem kleinsten Tarif für 45€/Monat (jeweils 16GB-Modell als Beispiel. Vertragsfrei will Vodafone das iPhone lt. den Gerüchten auch anbieten, zu Preisen von 730€ für das 16GB- bzw. 850€ für das 32GB-Modell.

    Update II:
    Wie soeben von fscklog.com berichtet stimmen die Gerüchte um das Ende der Exklusivität. So heißt es:

    “Eine Vodafone-Pressesprecherin bestätigte soeben gegenüber fscklog.com, dass der Netzbetreiber das iPhone 4 “in den kommenden Wochen in Deutschland verkaufen” wird. Auch O2 schaltete bereits eine iPhone 4-Seite, auf der sich Interessierte registrieren können.”

    Somit haben wir nun Gewissheit.

    Update III:
    O2 zieht nach und hat inzwischen eine eigene Infoseite zur Registrierung online geschaltet, an dem sich Interessenten anmelden und vormerken lassen können. Lt. dieser Seite soll es “Bald erhältlich” sein und man wird nach Registrierung mit neuesten Infos zu Tarifen und Verfügbarkeit versorgt.

    Update IV:
    Vodafone hat nun die neuen offiziellen iPhone-Tarife inkl. Gerätepreise veröffentlicht, wie ich soeben auf MacNotes lesen durfte. Verkaufsstart wird der 27.10.2010 sein. Hier und da unterscheiden sich die Tarife zu denen, welche T-Mobile am 3.11. an den Mann bringen möchte. Ich jedoch muss sagen, bis auf die Frei-MMS und das Surfen innerhalb Europas finde ich meinen erwählten Tarif von T-Mobile (Complete Mobile L) weiterhin besser.

    Die neuen Tarife von Vodafone zum iPhone
    Hinzu kommen dann jeweils noch die Optionen, die man bei Bedarf mit Kosten zwischen 10€ und 30€ dazubuchen kann. Im Namen Teethering, VOIP und IM, was bei T-Mobile teilweise bereits inklusive ist.

    Die Optionen zu den iPhone-Tarifen von Vodavone
    Letztendlich ist es die Überlegung jedes Einzelnen welches Tarif-Modell für ihn attraktiver ist und welches Netz eine bessere Abdeckung in seinem Raum hat um zu entscheiden, auf welche Wahl sein Anbieter fällt.

    Quellen:
    Pressemitteilung T-Mobile
    PDF Tariftabelle
    Vodafone-Tarife
    Vodafone-Optionen bei fscklog

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
esc
cancel