Tagged: Mac RSS

  • Jean-Claude Frick 19:50 on 6. July 2014 Permalink
    Tags: , , , , , Mac, , Mega, , Sync Client   

    MEGA Sync-Client für OS X ist da 

    MEGA-OS-X-Client

    Der Cloud Anbieter MEGA hat endlich einen eigenen Client für den Mac.

    Der Dienst wurde vor rund 1.5 Jahren von Kim Dotcom aus der Taufe gehoben, bietet jedem 50 GB gratis Speicherplatz und funktioniert komplett verschlüsselt. Bisher gab es Apps für Android, iOS und Windows, nun folgt ein Sync Client für den Mac.

    Die App klinkt sich in euer Dateisystem ein und kann dann entweder alle bei MEGA gespeicherten Dateien lokal kopieren, oder nur ausgewählte. Das funktioniert gleich wie bei Dropbox oder Google Drive. Lokale Dateien werden einfach in den lokalen MEGA Ordner gelegt und landen dann automatisch in der Cloud.

     
  • Jean-Claude Frick 20:03 on 2. July 2014 Permalink
    Tags: , , , Mac, , , , ,   

    Tweetbot für OS X: Update bringt Multi-Foto und Play Button 

    Tweetbot-OS-X-Update

    Meine liebste Twitter App bekommt mal wieder ein Update.

    In Tweetbot für den Mac können in Version 1.6 mehrere Fotos zu Twitter hochgeladen werden, und auch Posts mit mehreren Bildern angeschaut werden. Die iPhone Version bekam diese Funktion bereits vor einigen Wochen.

    Dazu zeigt Tweetbot auf dem Mac nun einen kleinen Play Knopf bei Instagram-Videos, womit der Unterschied zu Fotos besser sichtbar ist.

    Tweetbot Version 1.6 gibt’s im Mac App Store:

    Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
    Preis: 17,99 €
     
  • Jean-Claude Frick 21:32 on 30. June 2014 Permalink
    Tags: , , Mac, , , OS X 10.9.4, ,   

    Apple veröffentlicht OS X 10.9.4 – WLAN-Fix und Verbesserungen beim Beenden des Ruhezustands 

    OS-X-10.9.4-Update

    Apple hat nicht nur iOS 7.1.2 veröffentlicht, sondern auch ein Update für OS X Mavericks herausgebracht.

    OS X 10.9.4 behebt einige nervige Fehler auf dem Mac. So wurde ein Fehler behoben bei welchem sich Macs nicht mehr mit bekannten WLAN Netzwerken verbinden konnten.

    Daneben wurde die Zuverlässigkeit beim Beenden des Ruhezustandes verbessert. Hier konnte es vorkommen, dass sich Macs nur sehr langsam wieder aus dem StandBye Modus starten liessen.

    Das Mavericks Update bringt auch den Safari Browser in Version 7.0.5 mit. OS X 10.9.4 kann über die Softwareaktualisierung geladen werden und ist ungefähr 100 MB gross. (via Apple)

     
  • Jean-Claude Frick 16:16 on 19. June 2014 Permalink
    Tags: , , , , Mac, , ,   

    Neuer Einsteiger-iMac: RAM kann nicht erweitert werden 

    iMacLowEndRAM

    Gestern hat Apple einen neuen, günstigen iMac 21,5 Zoll vorgestellt.

    Der Einsteiger-iMac kommt mit fast identischer Hardware wie das MacBookAir. Macsale hat das neue Modell bereits auseinander genommen und dabei festgestellt, dass das RAM fest auf der Platine verlötet ist.

    Im Gegensatz zu seinen “grossen” Brüdern, verfügt der kleinste iMac nicht über RAM Slots. Dadurch kann der LowEnd iMac nicht aufgerüstet werden.

    Wer also nicht sicher ist ob er mit 8 GB RAM auskommt greift besser zum teureren Modell, da sich der Arbeitsspeicher bei diesem auch später noch erweitern lässt.

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Schweiz

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Deutschland

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Österreich

     
  • Jean-Claude Frick 13:58 on 18. June 2014 Permalink
    Tags: , , , iMac 2014, Mac, ,   

    Apple stellt günstigeres iMac 21,5 Zoll Einstiegsmodell vor 

    iMac-2014

    Nachdem der Apple Online Store heute 6 Stunden lang nicht erreichbar war hat Apple einen neuen iMac 21.5 vorgestellt.

    Neu gibt es ein Einstiegsmodell welches ab 1199 CHF zu haben ist. Dafür bekommt man einen 21.5 Zoll grossen iMac mit einem 1.4 Ghz Dual Core i5 Chip, 8 GB Ram und einer 500 GB Harddisk. Der Bildschirm verfügt mit 1920×1080 Pixeln über Full HD Auflösung. Thunderbolt, Ethernet, Bluetooth 4 und WiFi 802.11ac sind ebenfalls an Bord.

    Der neue kleine iMac 2014 rundet die iMac Linie nach unten ab. Es bleibt abzuwarten wie schnell der neue “kleine” iMac mit seinem Dual Core Prozessor ist. Durch die Preissenkung ist es nun aber möglich so günstig wie noch nie zu einem iMac zu kommen.

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Schweiz

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Deutschland

    iMac 21.5 2014 im Apple Online Store Österreich

     
  • Jean-Claude Frick 09:56 on 18. June 2014 Permalink
    Tags: , , , , Mac, ,   

    Apple Store offline: Aktualisierte iMacs erwartet 

    Apple-Store-Offline-Deutsch

    Der Apple Online Store ist momentan nicht zu erreichen.

    Meistens passiert das wenn Apple neue bez. aktualisierte Hardware in den Store einstellt. Heute werden daher aktualisierte iMac Modelle erwartet.

    Ähnlich wie bei der Aktualisierung des MacBook Air 2014 könnten auch der iMac ein kleines Update bekommen.

    Stärkere Intel Prozessoren und ein eventuell leicht günstigerer Preis liegen im Bereich des möglichen. Vielleicht bastelt aber Apple auch nur am Store Design und wir sehen nichts neues.

    Danke an alle Tipp-Geber für den Hinweis und ich werde euch hier natürlich auf dem laufenden halten sobald Apple’s Online Laden wieder erreichbar ist.

     
  • Jean-Claude Frick 22:12 on 17. June 2014 Permalink
    Tags: , , Mac, , , ,   

    So aktiviert ihr den Dark Mode in OS X Yosemite 

    OS-X-Yosemite-Dark-Mode-on-MBP-Retina

    OS X 10.10 Yosemite bringt einen neuen Dark Modus mit. Dieser dunkle Modus wurde an der Keynote der WWDC kurz vorgestellt.

    Dabei wird die Menüleiste sowie das Dock dunkel eingefärbt. Das sieht dann so aus wie bei Apple’s Profis Programmen Final Cut Pro und Aperture.

    Der Dark Mode kann in der aktuellen Developer Preview 2 noch nicht via Systemeinstellung aktiviert werden, aber ein kurzer Terminal Befehl macht’s möglich:

    sudo defaults write /Library/Preferences/.GlobalPreferences AppleInterfaceTheme Dark

    Nach einem Neustart des Mac seht ihr das dunkle Design. Wenn ihr das ganze wieder zurückstellen möchtet, gebt ihr einfach anstelle von “Dark” am Ende “Light” ein (ohne Anführungszeichen).

    Noch sieht vor allem die Menüleiste noch nicht perfekt aus. Meine kleinen Apps dort oben kann ich kaum mehr erkennen, da wird Apple noch an der Darstellung schrauben und die App Entwickler ihr Apps anpassen müssen. (via Twitter)

     
  • Jean-Claude Frick 19:15 on 17. June 2014 Permalink
    Tags: , Mac, , , , OS X Yosemite Developer Preview 2   

    Apple veröffentlicht OS X Yosemite Developer Preview 2 

    OS-X-Yosemite-Beta-2

    Nach der Beta 2 von iOS 8 hat Apple auch dem kommenden OS X 10.10 Yosemite eine neue Developer Preview Version spendiert.

    OS X 10.10 Developer Preview 2 ist für registrierte Entwickler via Mac App Store erhältlich. Auf meinem MacBook Pro Retina war das Update 1.16 GB gross. Das Changelog der neuen OS X Version beschreibt die üblichen Fehlerbehebungen.

    Wer File Vault Verschlüsselung benutzt bekommt ein neues Kontrollpanel spendiert. Dazu kam die PhotoBooth App zurück, welche seit der ersten Version von OS X Yosemite verschwunden war. Sofort aufgefallen ist mir bisher die bessere Geschwindigkeit der Preview 2.

     
  • Jean-Claude Frick 20:55 on 2. June 2014 Permalink
    Tags: , Mac, , , ,   

    Apple OS X Yosemite: Neues Design, verbesserte Apps und Continuity Funktionen mit iOS 

    Dieser Beitrag ist Teil 6 von 7 der Serie WWDC2014

    OSX-Yosemite-Main

    An der WWDC Keynote hat Apple heute OS X Yosemite vorgestellt.

    Das Design wurde wie erwartet angepasst und bringt einige iOS 7 Elemente. Mit Yosemite wurde OS X völlig neu gestaltet und mit einer frischen, modernen Optik verfeinert, in der Bedienelemente klarer, intelligenter und verständlicher sind und gradlinige Symbolleisten den Fokus auf die Inhalte richten ohne Kompromisse bei der Funktionalität einzugehen.

    Durchscheinende Elemente enthüllen zusätzliche Inhalte in App-Fenstern und liefern einen Hinweis auf das, was sich dahinter verbirgt und übernehmen das Aussehen des Desktops. Die App-Icons haben ein übersichtliches, einheitliches Design und eine aktualisierte Systemschrift verbessert die Lesbarkeit:

    “Yosemite ist die Zukunft von OS X mit seinem unglaublichen neuen Design und grossartigen neuen Apps, die alle dahingehend entwickelt wurden, um wunderbar mit iOS zusammenzuarbeiten”, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. “Da wir unsere Plattformen, Dienste und Geräte zusammen entwickeln, sind wir in der Lage ein nahtloses Nutzererlebnis über all unsere Produkte zu bieten, was in der Branche einmalig ist. Das ist etwas, das ausschliesslich Apple bieten kann.”

    Die neue Heute Ansicht in der Mitteilungszentrale bietet an einem Ort einen schnellen Überblick über alles, was man wissen muss; iCloud Drive befindet sich innerhalb des Finder und kann Dateien aller Art speichern; und Safari hat ein neues gradliniges Design, sodass man die wichtigsten Bedienelemente sofort zur Hand hat.

    Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen leichter denn je; Handoff ermöglicht es eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen fortzusetzen; Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie das Verbinden mit einem Wi-Fi-Netzwerk. Yosemite macht sogar iPhone-Telefonate auf einem Mac möglich.

    OSX-Yosemite-Connected-to-iOS8

    iCloud Drive ist direkt im Finder integriert und speichert Dateien jeglicher Art in iCloud. iCloud Drive arbeitet wie jeder andere Ordner auf dem Mac, so kann man Dokumente ablegen, sie mit Ordnern und Tags organisieren und mit Spotlight nach ihnen suchen. Mit iCloud Drive kann man auf alle Dateien in iCloud vom Mac, iPhone, iPad oder einem Windows-PC zugreifen.

    Apple wird neue, günstige iCloud Speicher-Preise bringen um den persönlichen Cloud Speicher bei Apple erweitern zu können. An der Keynote war von knapp 4$ pro Monat für 200 GB iCloud Drive Speicher die Rede.

    Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen einfacher als jemals zuvor. Mit Markup kann man schnell Formulare ausfüllen und unterzeichnen und sogar Bilder und PDFs innerhalb von Mail kommentieren. Mit MailDrop kann man problemlos grosse Videos, Bilder oder Dateien mit bis zu 5 GB aus der Mail-App an jede andere E-Mail-Adresse senden. Dabei werden die Attachements verschlüsselt auf dem iCloud Drive abgelegt. Mac und iOS Benutzer bekommen das File dann direkt in Mail zugestellt. Benutzer anderer E-Mail Dienste bekommen einen Link zum Download.

    Nachrichten hat eine neue Optik und bietet noch mehr Möglichkeiten für die Kommunikation mit Freunden und Familie. Jetzt kann man Titel zu laufenden Nachrichten-Threads hinzufügen, so dass sie leicht zu finden sind, neue Kontakte zu laufenden Konversationen hinzufügen oder diejenigen Konversationen verlassen, denen man nicht länger folgen möchte. Mit Soundbites kann man Audio-Clips direkt in Nachrichten erstellen, senden und anhören.

    OSX-Yosemite-Main-Banner

     

    Die Continuity-Funktionen in Yosemite machen Mac und iOS-Gerät zu perfekten Gefährten. Sobald sich iPhone oder iPad in der Nähe des Mac befinden, ermöglicht Handoff den Beginn einer Aktivität auf einem Gerät und die Übertragung an ein anderes. Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk. Ab sofort werden sämtliche SMS- und MMS-Nachrichten, die zuvor ausschliesslich auf dem iPhone eines Nutzers erschienen sind, auf allen Geräten angezeigt. Man kann SMS- oder MMS-Nachrichten auch direkt vom Mac senden und iPhone-Telefonate tätigen oder empfangen, indem man den Mac wie eine Freisprecheinrichtung nutzt.

    Die Entwickler-Vorschau von Yosemite ist ab heute für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Um dabei zu helfen OS X sogar noch besser zu machen, führt Apple das OS X Beta Program ein, das Kunden einen frühen Zugang zu Yosemite gewährt und sie dazu einlädt, die Version auszuprobieren und Feedback zu geben. Mac-Anwender können diesen Sommer am OS X Beta Program für Yosemite teilnehmen und sich in diesem Herbst die finale Version kostenlos aus dem Mac App Store herunterladen. Kunden, die sich für die Anmeldung interessieren, erhalten auf www.apple.com/osx/preview weitere Informationen.

    Fazit:

    OS X Yosemite ist ein grosser Schritt für das Desktop Betriebssystem von Apple. Die vielen neuen Funktionen zielen vor allem auf die nahtlose Integration zwischen iOS und dem Mac. Diese Funktionen machen das Apple Ökosystem aus Mac, iPhone und iPad ziemlich einzigartig.

     
  • Jean-Claude Frick 06:02 on 2. June 2014 Permalink
    Tags: , , , , , , , , Mac, , ,   

    WWDC 2014: Liveticker der Keynote auf Deutsch und Englisch 

    Dieser Beitrag ist Teil 5 von 7 der Serie WWDC2014

    WWDC-2014-iPhone-and-MBA

    Montag Abend ab 19 Uhr MEZ steigt in San Francisco die Keynote als Eröffnung zur WWDC. Apple wird das Event als Livestream übertragen. Trotzdem hat nicht jeder Zeit sich die Veranstaltung in voller Länge anzuschauen.

    Wer schnell der Überblick haben möchte was Apple in San Francisco gerade vorstellt, dem empfehle ich die verschiedenen Live Ticker von welchen ich die wichtigsten hier aufliste:

    Englische Liveticker:

    Deutsche Liveticker:

    Apple Live Stream:

    Apple hat eine Sonderseite für das heutige Event aufgeschaltet und wird dieses als Live Stream anbieten:

    Lasst mich doch bitte wissen wenn ihr noch andere Liveticker kennt welche über die WWDC 2014 berichten. Ich werde laufend die Links hier bis zur Keynote aktualisieren.

    Selber werde ich keinen Liveticker anbieten. Ich werde euch aber am Montag Abend ab 22 Uhr ausführlich über die Neuigkeiten informieren und diese kommentieren und bewerten.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
esc
cancel