Tagged: Android RSS

  • Jean-Claude Frick 21:39 on 23. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , ,   

    Netatmo App integriert Wetter-Weltkarte 

    Netatmo-App-iPhone-5

    Ich bin ein Wetter Freak, muss immer wissen wie das Wetter wird und was da oben so alles passiert. Daher begeistern mich alle Arten von Wetter Apps und Stationen.

    Netatmo ist die coolste Wetterstation welche ihr euch kaufen könnt. Das kleine silbrige Ding hängt am Internet und kann daher einiges mehr als eine gewöhnliche Wetterstation.

    Mit Netatmo könnt ihr mit der Netatmo App von überall eure Wetterdaten abfragen, vorausgesetzt ihr habt ein iPhone oder ein Android Smartphone.

    Diese App hat heute ein Update bekommen mit welchem ihr auf die weltweiten Netatmo Daten zugreifen könnt. Dazu gibt es einen neuen Menüpunkt “Netatmo Weltkarte”.

    Wer möchte kann die Wetterdaten seiner Netatmo Station freigeben so das andere sehen können wir bei euch im Garten gerade das Wetter ist. Dadurch entsteht eines der grössten Netze von Wettersensoren der Welt.

    Netatmo-Wetterkarte-Schweiz

    Ich war erstaunt wie viele Personen rund um Bern ihre Netatmo Daten freigegeben haben. Meine Station könnt ihr natürlich auch im Browser anschauen.

     
  • Jean-Claude Frick 21:03 on 23. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , ,   

    Bring! Einkaufs-App mit praktischem Update 

    Bring-on-iPhone-5

    Wir organisieren unsere Familieneinkäufe mit der App Bring!. Ohne diese wären unsere Einkäufe chaotisch und weniger elegant.

    Die App gibt es für Android und iPhone und sie ist schlicht und einfach genial. Genial einfach und doch auch mächtig genug um auch komplexe Einkäufe mit verschiedenen Personen zu organisieren.

    Aktuell gibt es ein Update welches neue Möglichkeiten und Artikel mitbringt.

    «Feedback ist ein sehr wichtiges Arbeitsinstrument für uns», meint Marco Cerqui. «Wir haben viele Emails zum Thema ‚Artikel Zuordnung’ bekommen. Die Anwender möchten, dass ihre Einkaufsliste richtig sortiert ist.»

    In der neuen Version kann der Benutzer darum selber angelegte Artikel einer Kategorie zuordnen. Diese Zuordnung verwendet Bring! um die Einkaufsliste richtig zu sortieren. Weiter wurde in der neuen Version die Bring! Suche verbessert. Sie erkennt nun neben Mengenangaben wie „0.5kg“ oder „1 Dose“ auch Zusätze wie „Bio“ oder „Für das Abendessen“. Und auch der Artikelkatalog wurde mit über 70 neuen Artikeln stark ergänzt.

    Neben den sichtbaren Erweiterungen wurde Bring! für den Release im August vorbereitet. Bis jetzt ist Bring! lediglich in der Schweiz, Deutschland und Österreich verfügbar. Ab August wird die Bring! App weltweit verfügbar sein. Ausserdem arbeitet das Bring! Team an einer Version für Android Wear Smart Watches, welche ebenfalls im August veröffentlicht werden soll. Im Herbst folgt dann ein weiteres, heiss erwartetes Feature: Multi-List.

    Bring!_Android_CoachMarks

    Die Grundversion von Bring! ist gratis im App & Play Store verfügbar! Alle, welche Bring! alleine auf dem Smartphone benutzen möchten, können das gratis tun. Möchte ein Benutzer seine Einkaufsliste mit seiner Familie oder Mitbewohnern teilen, dann kann er das ein paar Tage gratis testen und ausprobieren. Danach muss er sich entscheiden, ob er die Bring! Plus Option als In-App Purchase (IAP) kaufen möchte, mit der er die Liste weiterhin teilen kann: 3 Monate für 1.00 CHF / 0.89 EUR, 1 Jahr für 3.00 CHF / 2.69 EUR -

    Meiner Meinung nach ist Bring! die beste App ihrer Art. Ich nutze sie täglich.

    Bring! Einkaufsliste Bring! Einkaufsliste
    Preis: Kostenlos

    Bring! Einkaufsliste
    Preis: Kostenlos

     
  • Jean-Claude Frick 21:57 on 21. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , ,   

    Facebook bringt “später lesen” Funktion für Links, Orte und Seiten 

    introducingsave

    Es gibt da etwas was mir bei Facebook bisher echt gefehlt hat: Die Möglichkeiten Posts bezw. Links zu speichern um sie dann später zu lesen.

    Twitter und Google+ haben dazu verschiedene “später lesen” Dienste wie Pocket, Instapaper oder andere eingebunden. Facebook baut das nun selber. Es wird eine neue Funktion “Speichern” geben wo ihr spannende Beiträge, Orte, Seiten oder Musik-Posts für euch ablegen könnt.

    Links in der Seitenleiste gibt es dazu dann eine neue Rubrik wo ihr eure gespeicherten Dinge wieder findet. Diese sind nur für euch sichtbar, ausser ihr entschliesst euch sie wieder zu sharen.

    introducingsaved2

    Da beste an der neuen Funktion: Sie kommt schon in den nächsten Tagen sowohl auf die Webseite wie auch in die Android und iOS Facebook App.

    Save will be available to everyone on iOS, Android and the web over the next few days. For more information visit our Help Center.

    Super Sache die sich Facebook da hat einfallen lassen. Mal schauen wann wir das wirklich bei uns freigeschaltet bekommen. (via Facebook)

     
  • Jean-Claude Frick 12:30 on 14. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , Ingress, ,   

    Ingress nun auch für iOS erschienen 

    Ingress-on-iOS

    Ingress ist ein spannendes Augmented Reality Spiel. Es wurde von Ninantic Labs entwickelt welche zu Google gehören.

    Das Game gibt es schon länger für Android und seid heute auch für iOS. Läuft auf dem iPhone oder iPad, wobei es mit dem iPhone natürlich mehr Spass macht, da man bei dem Game raus aus der guten Stube muss.

    Es geht bei Ingres darum raus zu gehen und Portale zu erobern. Man entscheidet sich für eine von zwei Seiten welche darum kämpft möglichst viele Gebiete zu “erobern”. Das ganze basiert auf der Google Maps Technologie und macht grossen Spass.

    Das Konzept, die Idee und Funktionen des Spiels sind in diesem Dokument genau beschrieben. Nun also raus an die frische Luft, iPhone und Akku Pack dabei und der Kampf um die Macht kann losgehen.

    Ingress Ingress
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 17:05 on 10. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , , , Wunderlist 3   

    Wunderlist 3 zeigt sich mit Realtime Sync und neuem Design 

    Wunderlist-3-Allgemein

    Wunderlist ist die bekannte To Do App aus Berlin.

    Heute wurde die neue Version 3 vorgestellt, welche zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein wird. Wunderlist 3 wurde von Grund auf neu designed und entwickelt, mit dem Fokus das Erstellen, Verwalten und Teilen von Listen einfacher denn je zu machen.

    Zu den Highlights von Wunderlist 3 gehören:

    • Elegantes neues Design
    • Schneller Real-time Sync
    • Brandneue Apps für iPhone, iPad, Mac, Android und Web
    • Listen teilen einfacher denn je
    • Konversationen und Benachrichtigungen in Echtzeit

    wunderlist3-coming-soon-mac

    Wie immer wird Wunderlist 3 für iOS, Android, Web und als OS X Client für den Mac verfügbar sein. Ein Erscheinungsdatum wurde bisher nicht kommuniziert.

     
  • Jean-Claude Frick 20:37 on 2. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , ,   

    Pebble Smartwatch bekommt Firmware Update Version 2.3 

    Pebble-OS-Update

    Die Pebble Smartwatch hat ein Firmware Update bekommen.

    Version 2.3 verbessert einige Funktionen, wie zum Beispiel die Anzeige von Nachrichten. Wenn eine Nachricht länger ist als die paar Zeilen welche auf dem kleinen Screen dargestellt werden können, musste bisher nach unten geblättert werden um die nächste Nachricht anzeigen zu können.

    Neu können Benachrichtigungen via Doppel-Klick übersprungen werden ohne diese Lesen zu müssen:


    Auch sonst reagiert die Pebble Smartwatch etwas schneller auf Eingaben und es werden unter iOS mehr Apps aus dem Pebble App Store unterstützt.

    Um die neue Firmware auf eure Pebble zu spielen müsst ihr einfach die Android oder iOS App aktualisieren und mit der Pebble verbinden. Danach wird euch das Update angezeigt. (via Pebble)

    Pebble Pebble
    Preis: Kostenlos
    Pebble Smartwatch
    Preis: Kostenlos

     
  • Jean-Claude Frick 20:21 on 2. July 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , ,   

    Threema Messenger für iOS und Android neu mit Sprachnachrichten 

    Threema-on-iPhone-5S

    Threema, der sichere Messenger aus der Schweiz hat ein grosses Update erhalten.

    Sowohl die Version für iOS wie auch die Android Variante von Threema können neu Sprachnachrichten verschicken. Auch können Ersteller von Gruppen nun nachträglich Leute einer Gruppe hinzufügen.

    Threema soll auch unter beiden Plattformen stabiler und vor allem schneller laufen als vorher. Ich nutze Threema inzwischen täglich, und auch wenn ich noch nicht alle meine Kontakte vom Messenger “Made in Switzerland” überzeugen konnte, sind die wichtigsten inzwischen drauf umgestiegen, womit wohl 90% meiner Chats verschlüsselt passieren.

    Changelog der iOS Version:

    Audio-Nachrichten senden
    Points of Interest (POIs) beim Senden des Standorts auswählen
    Mitglieder zu existierenden Gruppen hinzufügen (in Gruppendetails, für Gruppen-Ersteller)
    Chat antippen, um Tastatur auszublenden
    In-App-Vorschau antippen, um zu Chat zu wechseln
    Links aus Nachrichten kopieren durch langes antippen
    Funktion zum Synchronisieren der Gruppenmitglieder in Gruppendetails (für Ersteller)
    Kosmetische Verbesserungen und Fehlerbehebungen

    Threema Threema
    Preis: 1,79 €

    Changelog der Android Version:

    Mitglieder nachträglich zu Gruppen hinzufügen
    Gruppenverwaltung optimiert
    Sprachnachrichten versenden (separates Plugin erforderlich)
    Plugin-Verwaltung
    Farben der Kontaktbilder angepasst
    Diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen

    Threema Threema
    Preis: 1,99 CHF
     
  • Jean-Claude Frick 14:40 on 25. June 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , Slingshot, Snapchat   

    Facebook Messenger Slingshot: Global verfügbar für iOS und Android 

    Slingshoot-for-iOS

    Vor ein paar Tagen hat Facebook Slingshot vorgestellt. Die App steht ab sofort überall für Android und iOS zum Gratis-Download bereit.

    Die App ist einer Art Snapchat Kopie. Also ein Messenger bei welchem ihr euch Fotos und Videos schicken könnt welche dann verschwinden. 

    Das Prinzip ist etwas anders als bei Snapchat. Ihr seht das Video oder das Foto welches euch per Slingshot geschickt wurde erst wenn ihr dem Kontakt ebenfalls ein Foto geschickt habt. Beim Schliessen der App verschwinden die Fotos, können aber vorher per Screenshot “kopiert” werden.

    Slingshot ist der Versuch dem Erfolg von Snapchat etwas eigene entgegen zu setzen. Wie schon beim grossen Vorbild verstehe ich auch bei Slingshot nicht wo da genau die Faszination liegt. Bin wohl definitiv zu alt für sowas.

    Slingshot Slingshot
    Preis: Kostenlos
    Slingshot
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 19:53 on 23. June 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , Seitemanager   

    Facebook Seitenmanager: Version 4 bringt neues Design und neue Funktionen für iOS und Android 

    Facebook-Seitenmanager-for-iOS

    Die Facebook Seitenmanager App für iOS und Android hat einen Sprung auf Version 4 gemacht.

    Das Update bringt der App ein komplett neues Design. Das Update aktualisiert nicht nur das Logo der App, sondern bietet Seiten Administratoren auch mehr Möglichkeiten Beiträge zu bearbeiten welche nicht von ihnen kommen. Auf Kommentare in Threads kann ebenfalls endlich geantwortet werden.

    Die Neuerungen im Überblick:

    Neue Funktionen von Version 4.0

    • Ein neues, modernes Design
    • Jetzt ist es noch einfacher, Aktivitäten und Statistiken deiner Seite zu sehen
    • Sieh dir an, welcher Administrator im Namen deiner Seite postet und kommentiert
    • Du kannst Beiträge jetzt bearbeiten
    • Antworte Personen direkt, die deine Beiträge in einem Thread kommentieren

    Praktische Sache welche die Seitenmanager App besser macht. Das Update gibts in Apple’s App Store oder im Google Play Store.

    Facebook-Seitenmanager Facebook-Seitenmanager
    Preis: Kostenlos
    Seitenmanager
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 13:17 on 20. June 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , Yo   

    Nonsens Messenger Yo! verrät eure Handy Nummer 

    Yo-on-iOS

    Vielleicht habt ihr bereits vom aktuellen Hype um den “Messenger” Yo gehört.

    Die App macht nichts anderes als den Text “Yo!” an eure Freunde zu senden. Nicht mehr und nicht weniger. Erstaunlicherweise haben die Macher dahinter bereits 1 Million US$ Kapital eingesammelt.

    Dummerweise kann über die App auch eure Handy Nummer ausgelesen werden, obwohl beim Verschicken einer Nachricht nur eure Benutzername übertragen werden sollte:

    Entwickler Jason Dinh hat einen Screenshot gepostet welcher das belegt. Inzwischen hat auch der Entwickler der App, Or Arbel den Bug bestätigt und rasche Abhilfe versprochen:

    Some of the stuff has been fixed and some we are still working on. We are taking this very seriously.

    Zeit das diese witzlose App wieder verschwindet und sich die Investoren überlegen für was sie da eigentlich  Geld locker gemacht haben. (via Techcrunch)

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
esc
cancel