Tagged: Android RSS

  • Jean-Claude Frick 21:34 on 17. April 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , Nearby Friends   

    Facebook bringt in den USA Nearby Friends Funktion 

    Facebook Nearby FriendsFacebook bringt eine neue Funktion in den USA an den Start.

    Dabei geht es darum schauen zu können wo seine Freunde sind. Mit Nearby Friends könnt ihr euren Standort freigeben und schauen wer eurer Facebook Kontakte in der Nähe weilt. Die gleiche Funktion hat auch Apple schon mit seinem Dienst Freunde finden schon.

    Bei Facebook macht das natürlich mehr Sinn da man dort keine Community aufbauen muss sondern seine Freunde schon hat. Das ganze ist in die Android und iOS App integriert. Wer Nearby Friends benutzen möchte muss die Funktion erst aktivieren (Opt In):

    nearby-friends-press-2

    Danach könnt ihr dann schauen wer eure Freunde ebenfalls gerade in der Stadt einen Latte trinkt oder im Kino den gleichen Film wie ihr anschaut.

    nearby-friends-press-3

    Praktische Sache die aber erstmal nur in den USA aktiviert wird. Dort wird das ganze in den nächsten Wochen für alle Benutzer ausgerollt. Würdet ihr so etwas nutzen ? (via Facebook)

     
  • Jean-Claude Frick 21:11 on 11. April 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , Google Play Music, , Sonos   

    Sonos unterstützt nun auch Google Play Music 

    Google-Music-on-Sonos-Controller-App

    Ich liebe die Multiroom Audiosysteme von Sonos. In meinem Haus stehen ein paar davon und ich geniesse die Freiheit überall von verschiedensten Quellen Musik abspielen zu können.

    Sonos zeichnet sich vor allem durch die Unterstützung zahlreicher Musikdienste aus. Bisher fehlte aber ein grosser bei Sonos: Google Play Music. Ab sofort ist auch der Google eigene Musikladen in Sonos integriert. Praktische Sache welche sich bisher in der Sonos Beta App nutzen lässt.

    Ich bin Sonos Beta Tester und habe diese nun ein wenig ausprobiert. Google Music funktioniert dort wie jeder andere Dienst auch. Einmal einrichten und die Sonos berechtigen auf Google Music zuzugreifen und los gehts.

    Ich habe mir immer gewünscht, dass neben Spotify und Rdio auch Google Music ins Sonos System integriert wird. Heute ist der Wunsch erfüllt worden und Sonos geht sogar noch einen Schritt weiter als bei anderen Diensten.

    Um Google Music auf euren Sonos Lautsprechern nutzen zu können, müsst ihr gar nicht die Sonos Controller App benutzen. Ihr könnt in der Google Play Music App einfach das Cast-Symbol drücken und die Musik dann direkt ans Sonos schicken. Cool oder ?

     
  • Jean-Claude Frick 13:15 on 10. April 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , Mailbox for Android,   

    Dropbox bringt Mailbox für Android und den Mac – Neues Auto-Swipe Feature 

    Mailbox-for-iOS-Android-and-OS-X

    Mailbox ist die App welche ich auf meinem iPhone oder iPad am meisten nutze. Die Mail-App wurde vor einiger Zeit von Dropbox gekauft.

    Die App hilft mir dabei meine Inbox übersichtlich zu halten und gleichzeitig keine E-Mails zu vergessen. Das Prinzip dabei ist einfach: E-Mails können als Aufgaben und Erinnerungen markiert werden. Die App bringt diese dann zum gewählten Zeitpunkt wieder nach vorne.

    Bisher war Mailbox nur für das iPhone und iPad erhältlich. Seid gestern gibt es die App auch für Android. Dazu wurde eine Mac Version angekündigt für deren Beta man sich vormerken lassen kann.

    Für mich ist diese Ankündigung wie Weihnachten. Ich arbeite sowohl mit Android wie iOS und praktisch nur noch mit dem Mac. Bei Android und iOS hat mir Mailbox bisher schmerzlich gefehlt. Mit der heutigen Android App kann ich meinen E-Mail Workflow nun auch auf der Google Plattform benutzen. Dazu werde ich Mailbox bald mit OS X nutzen können.

    Zusätzlich zur Android App wurde ein neues Feature mit dem Namen Auto-Swipe eingeführt. Damit lernt Mailbox eure Mails kennen und kann gewisse Aufgaben in Zukunft automatisch erledigen. Markiert ihr zum Beispiel immer bestimmte Newsletter gleich als “zu archivieren” wird Mailbox mit Auto-Swipe das in Zukunft selber machen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit eure Einstellungen und Mailaccounts über Dropbox zu synchronisieren womit die Einrichtung von Mailbox auf einem neuen Gerät sehr einfach ist.

    Fazit:

    Mailbox ist für mich schon länger die Mail App der Wahl. Mit dem Sprung auf Android und OS X wird das nützliche Tool noch besser. Dank Dropbox im Rücken ist die Entwicklung gesichert und der Dienst verkraftet auch viele Benutzer problemlos. (via Mailbox)

    Mailbox Mailbox
    Preis: Kostenlos
    Mailbox
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 20:01 on 9. April 2014 Permalink
    Tags: Android, , , Carousel, , , ,   

    Dropbox stellt Carousel Foto-App für iOS und Android vor 

    Dropbox-Carousel-App

    Die Macher von Dropbox haben eine neue Foto App vorgestellt.

    Carousel soll eure zentrale Anlaufstelle für Fotos werden. Die App integriert sowohl eure Fotos welche ihr in der Dropbox gespeichert habt wie auch die Fotos auf eurem Smartphone. Die Fotos werden in zeitliche Events eingeordnet  und können in einer Art Zeitstrahl angeschaut werden. Eine Backup Funktion ist ebenfalls integriert.

    Ihr könnt eure Fotos natürlich auch teilen und mit Freunden und der Familie gemeinsam anschauen und kommentieren.

    Carousel gibt es ab heute Abend für das iOS und Android. Sobald die App Downloads bereit sind werde ich Carousel genauer anschauen und euch berichten. Bis dahin könnt ihr schon mal das hübsche Video zur App ansehen:

     
  • Jean-Claude Frick 13:29 on 31. March 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , Netatmo, Regensensor, , Wetterstation   

    Netatmo bringt Regensensor für ihre Wetterstation 

    Netatmo-Regensensor

    Ich bin ein grosser Fan der Wetterstation von Netatmo.

    Mit den schicken Modulen könnt ihr das Wetter und wichtige Klimadaten drinnen und draussen überwachen. Eine App für iOS und Android zeigt euch alle wichtigen Daten an.

    Nun bringt Netatmo nächste Woche noch einen Regensensor auf den Markt. Dieser wird mittels WLAN mit der Netatmo Basisstation verbunden und liefert dann allerlei Statistiken über die Regenmenge.

    Ihr könnt euch zum Beispiel per Push Benachrichtigung melden lassen sobald es draussen zu regnen anfängt.

    Bei Amazon ist das neue Zubehör zur Wetterstation von Netatmo bereits gelistet, offiziell vorgestellt werden soll es in den nächsten Tagen:

    Features:
    - Ausgezeichneter Regenmesser für die Netatmo Wetterstation
    - Hinweis: Zum Betrieb wird natürlich die original Netatmo Wetterstation benötigt!
    - Misst die aktuellen Niederschlagsmengen und erstellt via kostenloser App Regenprotokolle und andere Statistiken!
    - Benachrichtigt Sie bei Regeneinbruch direkt auf dem Smartphone
    - Perfekt um optimale Giesmengen zu errechnen, um Ihre Pflanzen ideal zu pflegen!
    - “Durchlauf-Messer” – Keine Leerung notwendig!
    - Art der Messung: Niederschlagskippwaage
    - Messbereich: 0,2 mm/h bis 900 mm/h
    - Messtoleranz: 1 mm/h
    - Verbindung zur Netatmo Wetterstation via WLAN
    - Kompatibel mit iPhones, iPads und Android ab 4.0

    Der Netatmo Regensensor soll in 2 bis 4 Wochen versandbereit sein. Ich habe mit dem Hersteller bereits Kontakt aufgenommen und sollte nächste Woche ein Testgerät erhalten über welches ich dann ausführlich berichten werde.

    Wetterstation von Netatmo Wetterstation von Netatmo
    Preis: Kostenlos
    Netatmo Wetterstation
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 07:50 on 28. March 2014 Permalink
    Tags: Android, App Upate, , , , , , , Office Mobile   

    Office Mobile für iPhone und Android nun kostenlos nutzbar 

    Office-Mobile-on-iPhone-5C

    Gestern war Office Tag bei Microsoft. Die Leute aus Redmond haben Office für das iPad vorgestellt.

    Untergegangen ist dabei die Ankündigung Office Mobile für das iPhone und Android komplett gratis anzubieten. Bisher war zur Nutzung dieser abgespeckten Office Variante ein Office 365 Abo nötig.

    Nun kann das kleine Office gratis benutzt werden. Microsoft geht richtigerweise davon aus, dass wer Office intensiv nutzen möchte eher die iPad Version nutzt statt Office Mobile auf dem kleinen Bildschirm.

    Microsoft Office Mobile Microsoft Office Mobile
    Preis: Kostenlos
    Microsoft Office Mobile
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 11:37 on 22. March 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , ,   

    Twitter #music wird eingestellt – App aus den Stores entfernt 

    Twitter-Music-in-App-Store

    Es war schon länge gemunkelt worden, dass Twitter seinen Dienst #music bald einstellen werde.

    Heute verkündete man auf Twitter das die Apps heute aus dem Google Play Store und Apple’s App Store zurück gezogen werden. Der Dienst selber funktioniert noch bis am 18. April, danach ist Schluss.

    Twitter hatte mit #music versucht einen Kanal zwischen Benutzern und Musikern zu etablieren bei welchem die Twitter Nutzer neue Musik hätten entdecken können. Die Idee kam aber nie richtig bei den Benutzern an und der Dienst litt darunter das er praktisch nicht benutzt wurde.

    Das hat jetzt auch Twitter eingesehen und stellt das Experiment #music ein:

    Kein Verlust wenn ihr mich fragt. Es war nie klar wofür der Dienst genau steht und durch diese unklare Positionierung hat er das gleiche Schicksal erlitten wie Apple’s Musik Netzwerk Ping.

    Man kann schon lange Künstlern und Bands auf Twitter folgen und mit Youtube gibt es schon lange ein potentes Netzwerk um neue Musik zu entdecken.

     
  • Jean-Claude Frick 21:52 on 19. March 2014 Permalink
    Tags: 2048, Android, , , , , , ,   

    2048: Süchtig machendes Puzzle-Spiel für den Browser, iOS, Android und Windows Phone 

    2048-im-Browser

    Seit neuestem gibt es da ein ganz einfaches Spiel dem ich total verfallen bin. Nennt sich 2048 und ist eine Art Mini Sudoku rund um Zahlen.

    Die Idee ist simpel. Ihr schiebt Zahlen horizontal oder vertikal zusammen damit sie sich verdoppeln. Ziel ist es eine Punktzahl von 2048 genau zu treffen. Das Prinzip ist simpel aber das Ziel gar nicht einfach zu erreichen. Macht definitiv süchtig und sehr viel Spass.

    Das Game könnt ihr im Browser spielen und dabei mit den Pfeiltasten navigieren. Inzwischen gibt es das Game auch als Android, iOS und sogar Windows Phone App.

    Die iOS App hat leider Werbung drin, welche aber nicht gross stört, sich aber auch nicht deaktivieren lässt. Die Android Version ist komplett werbefrei. Gratis sind die Downloads alle und mein Tipp für heute Abend.

    Aber Achtung seid gewarnt: Ich verbringe seit ein paar Tagen Stunden (meistens in der Nacht statt zu schlafen) damit die Zahlen hin und her zu schieben ;-) (Danke Mathieu)

    2048 2048
    Preis: Kostenlos
    2048
    Preis: Kostenlos
    2048
    Preis: Kostenlos
     
  • Jean-Claude Frick 22:52 on 6. March 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , Single Sign On, SSO,   

    Flipboard kauft Zite und integriert Google+ Login 

    Flipboard Google Single Sign On

    Flipboard ist auf Einkaufstour und kauft den Konkurrenten Zite.

    Dieser war vor 2.5 Jahren von CNN übernommen worden, welche die App nun also wieder abstösst. Was genau Flipboard mit Zite anstellen möchte ist bisher noch nicht ganz klar. Für’s erste werden viele CNN Inhalte in Flipboard integriert und angezeigt.

    Spannender für Flipboard Benutzer ist, dass man sich ab sofort auch mit seinem Google+ Login bei Flipboard anmelden kann. Man hat Google’s Single Sign On Mechanismus in die App implementiert. Das macht den Einstieg einfacher, man kann gleich loslegen ohne erst noch ein Konto anlegen zu müssen.

    Der Markt der Newsreader welche euch eure Inhalte im Magazin Stil anzeigen scheint sich gerade etwas zu konsolidieren. (via Flipboard)

     
  • Jean-Claude Frick 16:45 on 23. February 2014 Permalink
    Tags: Android, , , , , , , , , Threema, WhastApp   

    Instant Messenger-­App Threema knackt Millionenmarke 

    Threema-App-Icons

    Der in der Schweiz entwickelte Messenger Threema wurde bis heute schon 1 Million mal heruntergeladen.

    Im Gegensatz zu manchen Mitbewerbern verschlüsselt Threema die Nachrichten und Datendurchgängig von Sender bis Empfänger mittels asymmetrischer Kryptografie, dem Goldstandard der Verschlüsselungstechnololgie, sowie einer zusätzlichen Verschlüsselungsschicht, die vor dem Abhören der Verbindung zwischen Smartphone und Server schützt.

    Manuel Kasper, der Erfinder von Threema meint dazu:

    «Nicht einmal wir als Serverbetreiber können die Inhalte der Nachrichten entschlüsseln». Bei der Verschlüsselung selbst setzt Threema auf die bewährte und gut dokumentierte «NaCl: Networking and Cryptography library» des Mathematikers Daniel J.Bernstein.

    Spätestens seit der Kauf von WhatsApp durch Facebook suchen viele Benutzer eine Alternative. Alle Messenger Apps haben seit letzter Woche massiv höhere Download Zahlen als vorher.

    Ich benutze Threema selber und bin damit absolut zufrieden. Mein Nickname dort lautet JCFRICK.

    Threema Threema
    Preis: 1,79 €
    Threema
    Preis: 1,99 CHF
     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
esc
cancel